Benefizkonzert - Männerchor Meißen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Benefizkonzert

Archiv > 2005

Come together für den Kindergarten in Meissen

50 Männer setzten sich am Samstag im Paul-Gerhardt-Haus für die Dorfgemeinschaft Meissen ein. War es letztes Jahr für den Jugendraum in der Kirche, so ging der Erlös des diesjährigen Benefizkonzertes des Männerchores Meissen an den Kindergarten Meissen.
Der getragene Teil des Konzerts unterstrich die Ernsthaftigkeit des Abends. Pastor Folkers sagte in seiner Eröffnungsrede, dass durch die Etat-Kürzungen vieles von den Gemeinden selbst getragen werden müsse. Darum sei es umso erwähnenswerter, dass der Männerchor Meissen sofort zusagte, den Kleinsten zu helfen - und sogar noch Gäste aus Berlin mitgebracht hätte.  
Es gab einige Soli während des Konzerts

Der Männer Chor Spandau bei ihrem Zottelmarsch - Abgang  Der Männerchor Spandau unter der Leitung von Norbert Ochmann überzeugte durch spritzige Lieder wie "Badewasser" und mit dem "Zottelgang"-Abgang hatten sie die Sympathien auf ihrer Seite.




Dass sich die Spandauer für Meissen einsetzten, beruht darauf, dass ein Berliner vor langer Zeit in das benachbarte Nammen gezogen war, der Kontakt über die Jahre erhalten blieb. Mit dem Lied "Spandau, du am Havelland" brachten sie so Berliner Luft nach Meissen und zeigten, dass auch sie grosse Freude am Singen haben.  
Wieviel Spaß bewies der Männerchor Meissen unter der Leitung von Reinhard Neumann und Manfred Neumann am Klavier mit einem fulminanten Konzert bestehend aus 17 Liedern. Die Solisten Heinz Kruse, Fritz Bleibohm, Heiko Schünemann und Christof Neumann überzeugten bei Titeln wie "Ich bin ein Bajazzo", "Wo die Liebe lebt" und "Die Rose". Besonders viel Spaß hatte der Chor mit seinen Gospel-Songs wie "Rock My Soul". Bei "Swing Low" und "Oh Happy Day" riss Solist Klaus Blome das Publikum mit.
Das Benefizkonzert gipfelte in dem Finale "Zum Abschied" (Amazing Grace). Die Spandauer und die Meissener riefen damit stimmgewaltig zu einer "Stillen Spende" auf , der man auch rege in Höhe von 900,26 Euro nachkam.




 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü Counter