Jahreskonzert - Männerchor Meißen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreskonzert

Archiv > 2008

Herrliche Musik und tolle Stimmen
Männerchor Meißen und "Hannover Harmonists"
begeistern bei Jahreskonzert im Stadttheater Minden.

Der Männerchor Meißen hat es in seinem Jahreskonzert im Stadttheater wieder einmal verstanden, seine Zuhörer mit einem abwechslungsreichen Programm zu begeistern - und mit den "Hannover Harmonists" einen besonderen Höhepunkt zu bieten.
Mit dem Willkommensgruß "Freunde, lasst uns singen", begannen die Sänger aus Meißen, beschrieben die ganze Welt voller Sonne und ihre Gefühle mit ihrem Empfinden "Singen macht uns froh".



Nach dem Chor der Schmiedegesellen aus der Oper "Der Waffenschmied" sangen sie mit "Viva la Gloria" von der Liebe, die alle Triebe erweckt und eine herrliche Welt erscheinen lässt.
Und mit "Erhebet das Glas mit goldenem Wein", setzten sie ihre vor Fröhlichkeit sprühenden Weisen fort. "Horch was kommt von draußen rein", und sie kamen herein: die "Hannover Harmonists", und  zogen die Zuhörer sofort in ihren Bann. Exzellente Stimmen und ein homogener Klang machen ihre Musik aus. Dazu raffinierte Mimik und Gestik, gepaart mit Witz, Charme und Ironie, das lässt sie zu einem Erlebnis werden. "Lollipop", ist einer ihrer Glanzpunkte - und bei "Veronika, der Lenz ist da" glaubt man ihnen das Gefühl vom wachsenden Spargel.

Es zeigte sich, dass gute Sänger weder Lautsprecher noch Instrumente gebrauchen. Stimmlich als auch mit höchst amüsanter Gestik perfekt imitiert, so hört man Trompete und Schlagzeug, Harfe und Bass - sieht, wie sie diese nicht vorhandenen Instrumente mit Hingabe spielen.
Und welche Frau würde nicht schwach werden bei einem von den Harmonists offenbarten "I love you". Auf Millionen verzichten sie gern, denn sie brauchen nur "Musik, Musik, Musik".
Selbst wenn zum Schluss die Feder abgelaufen ist, wie bei einem alten Grammofon, und Musik und Gesten bis zum Erstarren immer langsamer werden, man weiß am rechten Knopf zu drehen, und der Spaß geht weiter.
"Kein Schwein ruft mich an", selbst mit dieser so traurigen Feststellung vermögen sie Mitgefühl und Schmunzeln der Zuhörer zu erwecken. Sie machen Spaß, sind exzellente Unterhaltungskünstler, doch ihre musikalische Leistung steht immer im Vordergrund.
Die Zuhörer waren begeistert. Leidenschaft war zu spüren, als der Männerchor Meißen von der feurigen Carmencita sang, die in Sevilla das Leben erwachen lässt.
Mit einem eindrucksvollen Solo beschrieb Heinz Kruse den Andalusischen Traum. Ob sie das Lied vom Glück sangen, oder fröhlich "Halleluja", ob sie das Gefühl "über den Wolken" beschrieben, "Noch niemals in New York" waren, oder "Ach die Weiber" klagten, die Sänger aus Meißen mit ihrem Leiter Reinhardt Neumann bekamen immer wieder viel Applaus für ihre eindrucksvollen musikalischen Vorträge.

Und wesentlich dazu beigetragen haben auch Christoph Neumann am Flügel, Hans Ellerbeck (Schlagzeug), Julius Ellerbrock (Baß) und Norbert Gerntrup (Schlagzeug). Mehrere fröhlich und mit Witz vorgetragene Zugaben der Hannover Harmonists vermittelten den Eindruck, dass ihnen der Auftritt in Minden Spaß gemacht hat.
Auch das hat die Zuschauer begeistert, die sich mit brausendem Beifall bei ihnen und den Meißener Sängern für diesen schönen Abend bedankten, der nach dem Fliegermarsch mit "Wir danken euch für diesen Tag" und "Danke schön, auf Wiedersehn" zu Ende ging.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü Counter